ArchitekturSommer 2004 - Wiederaufbau

Workshop zur städtebaulichen Entwicklung des Gründerviertels


Das ArchitekturForumLübeck e.V. lädt ein zu einem Workshop mit dem Titel WiederAufbau. Hierbei wird es um die städtebauliche Entwicklung des Gründerviertels in Lübeck gehen.

Die Mitgleider des ArchitekturForumLübeck e.V. möchten gemeinsam mit Lübecker Bürgerinnen und Bürgern, Politik und Wirtschaft an der Entwicklung des Gründerviertels arbeiten.


Vielen Dank den Sponsoren:

Baukontor Dümcke
Colibri Contactlinsen & Brillen
Druck- und Grafikstudio Menne
Grundstücks- Gesellschaft "Trave" mbH
Kaufmannschaft zu Lübeck
Lübecker gemeinnütziger Bauverein e.G.
Mind Net
Martin Mohrmann - Der Gürtelladen
Oskar Bedué
o2id. Agentur für multimediale Gestaltung

22.7.2004, Carina Bittihn | Grafik: o2id

 

 


Workshop zur städtebaulichen Entwicklung des Gründerviertels

 

Auftakt

Dorothea Schlözerschule
Fischstraße 11-15

24.09.04, Freitag

18.00 Uhr
Begrüßung - Teja Trüper, ArchitekturForumLübeck e.V.
Grußwort - Franz-Peter Boden, Bausenator
18.30 Uhr
Fachliche Einführung zum Gründerviertel
Klaus Petersen, ArchitekturForumLübeck e.V.
19.00 Uhr
Podiumsdiskussion
Moderation Volker Zahn, Stadtplaner, Lübeck
Gesine Weinmiller, Architektin, Berlin
Rob Krier, Urbanist, Berlin
Hanno Rauterberg, Journalist, Die Zeit
Cord Soehlke, Stadtplaner, Tübingen

Fortsetzung der Gespräche bei Wein und Brezeln


Workshop

Hanseschule
Fischstraße 8 - 10

25.09.2004, Samstag

10.00 Uhr
Bildung der Arbeitsruppen
Workshop der Arbeitsgruppen
16.00 Uhr
Grillfest im Innenhof der Schule

26.09.2004, Sonntag

10.00 Uhr
Workshop der Arbeitsgruppen
16.00 Uhr
Vorstellung der Arbeiten
Teja Trüper, ArchitekturForumLübeck e.V.
Schlusswort, Franz-Peter Boden, Bausenator

Ausklang bei Wein und Brezeln

22.7.2004, Carina Bittihn

 

 


Auftakt am 24.09.04, Freitag

Dorothea Schlözerschule
Fischstraße 11-15

18.00 Uhr
Begrüßung
Teja Trüper, ArchitekturForumLübeck e.V.
Grußwort
Franz-Peter Boden, Bausenator

18.30 Uhr
Fachliche Einführung zum Gründerviertel
Klaus Petersen, ArchitekturForumLübeck e.V.

19.00 Uhr
Podiumsdiskussion
Moderation Volker Zahn, Stadtplaner, Lübeck
Margitta Buchert, Kunsthistorikerin, Hannover (abgesagt)
Gesine Weinmiller, Architektin, Berlin
Hanno Rauterberg, Journalist, Die Zeit
Cord Soehlke, Stadtplaner, Tübingen

Gespräche bei Brezeln und Wein

22.7.2004, N. Hochgürtel | C. Bittihn | Grafik: o2id

 

 


Workshop ab 25.09.2004, Samstag

Hanseschule
Fischstraße 8 - 10

10.00 Uhr
Bildung und Workshop der Arbeitsgruppen

16.00 Uhr
Grillfest im Innenhof der Schule

26.09.2004, Sonntag

10.00 Uhr
Workshop der Arbeitsgruppen

16.00 Uhr
Vorstellung der Arbeiten
Teja Trüper, ArchitekturForumLübeck e.V.
Schlusswort
Franz-Peter Boden, Bausenator

Ausklang bei Brezeln und Wein

22.7.2004, N. Hochgürtel | Grafik: o2id

 

 


Engagement rund um die Uhr

 

Studenten aus Wismar und Lübeck arbeiten mit Forumsmitgliedern am Gründerviertel.

 

In dem zweitägigen und "-nächtigen" Workshop entstanden vier spannende und in ihren Ansätzen unterschiedliche Konzepte für die "Keimzelle" der Lübecker Stadtinsel.
So konnte Teja Trüper einer bunt gemischten Gruppe von interessierten Bürgern, Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft ein breites Spektrum an Überlegungen und Ideen präsentieren.

Das Forum erarbeitet ab sofort eine umfassende Dokumentation, die zum Jahresende erscheinen soll.

In den kommenden Tagen finden Sie hier weitere Eindrücke zum Workshop.

Fotos: Peter Lohse

26.9.2004, N. Hochgürtel | P. Bödeker

 

 


Ein Auftakt nach Maß

 

Einführung und Podiumsdiskussion legen den Grundstein für einen erfolgreichen ArchitekturSommer '04.

 

Pünktlich um 18 Uhr trat Teja Trüper, Vorsitzender des ArchitekturForumLübeck an das Mikrofon und eröffnete den diesjährigen ArchitekturSommer.

Nach einem kurzen Gruß des Bausenators Franz Peter Boden und einer umfassenden Einführung durch Klaus Petersen, eröffnete der Moderator und ehemalige Bausenator der Hansestadt, Dr. Volker Zahn, die Diskussion in der Aula der Dorothea-Schlözer-Schule.

Das durch Absagen und Krankheit zusammengerückte Podium aus Carsten Roth, Architekt aus Hamburg, Hanno Rauterberg, Journalist der Zeit und Cord Soehlke, Stadtplaner aus Tübingen wurde nach einigen ersten Statements um den Leiter der Lübecker Denkmalpflege, Dr. Horst Siewert, ergänzt. Dr. Zahn erweiterte die Zahl der Diskutierenden um das gesamte Plenum, sodass sich alle Beteiligten an einer fast zweistündigen Diskussion erfreuen konnten. Die mit 130 Personen bestückte Aula leerte sich erst, als Teja Trüper auf Wein und Brezeln in der benachbarten Hanseschule hinwies. Für deren Bereitstellung Professor Rosenfeldt seitens der FH Lübeck sorgte.

Fotos: Nicola Petereit

27.9.2004, N. Hochgürtel | P. Bödeker