Drei ukrainische Gaststudierende im FB Bauwesen

Olha Kushnir (Bauingenieurwesen), Mykhailo Skydan (Architektur) und Anna Byelkina (Architektur) werden im Wintersemester 2015/16 an der FHL studieren!
Ihre Heimatuniversität ist die Nationale Universität Chernivtsi (dt. Czernowitz) in der westlichen Ukraine.

In Lübeck beeindrucken die Austauschstudierenden vor allem die gut ausgebauten und fahrradfreundlichen Verkehrswege und die aufgeschlossenen, hilfsbereiten Menschen in der Stadt. „Lübeck erscheint mir sehr überlegt und planvoll gestaltet – in den ukrainischen Städten ist das oft anders.“ sagt Anna. Ihr Kommilitone Mykhailo schätzt besonders das viele Grün in Lübeck.
Von ihrem Gastsemster im FB Bau erwarten die drei Bachelorstudierenden vor allem, viel Neues in den Fächern Baukonstruktion und Baustoffe zu lernen. „Es ist interessant zu erfahren, welche Lösungen in Deutschland gefunden wurden“ sagt Olha „und ob diese auch bei uns in der Ukraine angewendet werden könnten.“ ergänzt Anna.
Parallel zum Studium absolvieren die jungen UkrainerInnen Praktika in den Lübecker Architektur- und Stadtplanungsbüros petersen pörksen partner und Großmann Peters Kasbohm sowie in der Abteilung Technik/Bauleitung der Firmengruppe Schütt Bau. Die organisatorische Betreuung des Aufenthalts trägt das ArchitekturForum Lübeck e.V. in Kooperation mit der FH. Vorstandsmitglied Eva Albota initialisierte den Praktikanten-austausch mit Chernivtsi vor einigen Jahren.

Die Gastsemester und Praktika der ukrainischen Studierenden in Lübeck sind Teil des im FB Bau angesiedelten deutsch-ukrainischen Projektes „Historische Stadt“. Das Hochschul-Praxis-Partnerschaftsprojekt wird von Herrn Prof. Helmut Offermann geleitet und vom DAAD aus Mitteln des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit gefördert. Mehr über das Projekt: www.ukraine-bauen.de

Text und Foto: Silke Hüper
Fachhochschule Lübeck, 26.08.2015