Brückenschlag.

Ein Brückenschlag über den Stadtgraben

 

Das ArchitekturForumLübeck plant im Jubiläumsjahr 2019 einen temporären Brückenschlag über den Stadtgraben!

 

Bereits seit Jahrzehnten wird über eine direktere Rad- und Fußwege-Verknüpfung zwischen St.Lorenz / Vorwerk und der Innenstadt diskutiert. Die derzeitigen Wegeführungen über die Nordtangente, die Marienbrücke oder auch der "Schleichweg" über den Bahnweg und die Werftstraße sind weder direkt noch attraktiv.

Bisher bilden die Gewerbeflächen auf der Roddenkoppel (LMG, Gollan, etc.), der Stadtgraben und die Untertrave deutliche Barrieren zwischen den Quartieren. Mit der nun langsam entstehenden kulturellen Nutzung der Roddenkoppel (z.B. Kulturwerft) und den städtebaulichen Entwicklungen auf der nördlichen Wallhalbinsel (Hotelneubau etc.) werden nun neue Impulse gesetzt, die auch einen Brückenschlag über den Stadtgraben und die Untertrave wieder in den Fokus rücken.

Da die Festivitäten des ArchitekturForumLübeck am Jubiläumswochenende im September auf der Roddenkoppel in und um die GollanKulturWerft stattfinden, bietet es sich an, in diesem Rahmen erneut die Notwendigkeit einer besseren Verknüpfung der Quartiere aufzugreifen. Die Festivitäten können mit einer temporären Brücke auch von der Altstadtinsel aus gut erreicht werden und die unmittelbare Nähe der Roddenkoppel zur Altstadt wird so sicht- und erlebbar.

 

Noch stecken wir mitten in den Planungen und Abstimmungen und hoffen unsere Idee eines temporären Brückenschlages im Jubiläumsjahr auch tatsächlich realisieren zu können.