ArchitekturForumLübeck e.V.

Aktuelles.

Offener Brief zum Schlachthof.

Schlachthofgelände - Aufstellungsbeschluss für einen B-Plan

Bezug auf Bericht in LN vom 1.2.17 zur Entscheidung der Bürgerschaft

 

Sehr geehrte Damen und Herren der Lübecker Bürgerschaft,

 

in den vergangenen Monaten wurde viel über das Schlachthofgelände gesprochen und geschrieben.

Dabei diskutierte der Bauausschuss vornehmlich über Nahversorger, Verkehrs- und Verträglichkeitsgutachten. Eine eigentlich notwendige, ausgiebige städtebauliche Diskussion konnten

wir nicht erkennen.

 

Die Stadtplanung hatte drei unterschiedlichen Nutzungsvarianten entwickelt, diese am 15.2.2016

dem Bauausschuss vorgestellt und dabei ausführlich ihre Bedenken gegen eine vollständige Umsetzung der vorliegenden Investorenpläne vorgebracht und begründet.

 

Zur Erinnerung: Am 16.11.2015 hatte der Bauausschuss genau dieses gefordert:

 

„Die Verwaltung soll bei der Aufstellung eines B-Planes für das Gelände des

ehemaligen Schlachthofes (5.610) die angedachte Größe der Verkaufsfläche

auf Verträglichkeit sachgerecht überprüfen.“

 

Gemeint war das Konzept des Investors mit 3.800 qm Verkaufsfläche (und ebenso großem Parkplatz)

sowie mindestens 130 Wohneinheiten.

 

Obwohl der Bauausschuss am 15.2.16 beschlossen hatte, die o.g. drei Varianten parallel untersuchen

zu lassen, stellten kurze Zeit später die Fraktionen von BfL, CDU, FDP und Partei-Piraten

in der Bürgerschaft den Antrag, den B-Plan nach dem Konzept des Investors „dringend“ auf den

Weg zu bringen.

 

Dieser Antrag wurde allerdings mehrfach vertagt.

 

Im Oktober 2016 wurde der Schlachthof als Sachgesamtheit unter Denkmalschutz gestellt.

Diese Unter-Schutz-Stellung führte erstaunlicherweise zu keiner neuen Betrachtung des Geländes.

 

Die einzige Reaktion: Besagter Bürgerschaftsantrag wurde lapidar um einen einzigen Satz ergänzt

(„Die Vorgaben des Denkmalschutzes werden berücksichtigt“) und dann, zu unserer großen Verwunderung, am 26.1.2017 mit einer Stimme Mehrheit (!) von der Bürgerschaft beschlossen.

 

Offenbar ging es hier ausschließlich um die Durchsetzung von Investoreninteressen. Die notwendige,

fundierte Diskussion über die städtebauliche Einordnung des Geländes in den gesamtstädtischen

Zusammenhang fehlt bis heute.

 

Das ArchitekturForumLübeck e.V. hält den „Versorger“ an dieser Stelle für das falsche Signal.

Es ist auch der Auffassung, dass sich die Stadt nicht von einem Projektentwickler treiben lassen sollte, der niemals gesamtstädtisch denken kann (und auch nicht muss).

Denn: In der vorliegenden Form hat das Projekt weder etwas mit einer langfristigen Entwicklung von St. Lorenz Nord, noch mit einem Bedarf an Nahversorgung zu tun – es zeigt nur sehr anschaulich den aktuellen Verdrängungswettbewerb sogenannter Discounter am Markt.

 

Auch das ArchitekturForumLübeck e.V. wünscht eine Entwicklung des Schlachthofgeländes – nur:

 

Stadtentwicklung sollte einzig die Sache des Souveräns sein, denn nur er kann unter Abwägung aller

gesamtstädtischen Belange entscheiden. Und genau diese notwendige Abwägung wird durch

den letzten Bürgerschaftsbeschluss konterkariert, er ist im Gegenteil eine Aufforderung an die

Verwaltung gegen deren fachlichen Wissen ein Projekt möglich zu machen.

Das ArchitekturForumLübeck e.V. fordert hiermit die Mitglieder der Bürgerschaft auf, den Beschluss

vom 26.1.2017 zu revidieren und ein Konzept entwickeln zu lassen, das allen Aspekten einer

nachhaltigen Stadtentwicklung gerecht wird. Wir teilen die Meinung der Verwaltung, dass über

Varianten und insbesondere über den gesamtstädtischen Zusammenhang intensiv nachgedacht

werden muss (die Versorgung der Bevölkerung ist durch ein kurzes Innehalten und Nachdenken

an dieser Stelle wohl kaum gefährdet).

 

Bereits in unserem offenen Brief vom 19.4.2016 zur Entwicklung der Wallhalbinsel haben wir

gefordert:

„Größer denken“:

Ein Neustart für die Nördliche Wallhalbinsel heißt, zusammenhängende konzeptionelle

und planerische Vorstellungen für die Entwicklung des gesamten Stadtbereiches nordwestlich

der Altstadtinsel zu entwickeln, der vom Burgtorbereich über die Nördliche Wallhalbinsel bis zur MUK und von der Untertrave über die Roddenkoppel bis hin zum Schlachthofgelände reicht.

 

St.Lorenz Nord entwickelt sich gut. Die Beruhigung der Friedensstraße oder die Initiative am Brolingplatz zeigen das. Ersparen Sie dem Stadtteil einen weiteren städtebaulichen Fehler – schließlich

wurde bereits mit dem Tankstellenneubau am Warendorpplatz eine Weiche falsch gestellt.

Verhindern Sie, dass durch die kurzfristige und inselartige Betrachtung für Generationen die

Chance verspielt wird, St. Lorenz besser an die nördliche Altstadt anzubinden.

 

In diesem Fall heißt unsere Aufforderung:

Auslobung eines städtebaulichen Wettbewerbs für das Schlachthofareal, verbunden mit einem Ideenwettbewerb für die Entwicklung und Verknüpfung der angrenzenden Gebiete.

 

Denken Sie weiter und größer!


Download
AFL Offener Brief zum Schlachthof.
ArchitekturForum Lübeck - Offener Brief
Adobe Acrobat Dokument 93.7 KB

Neue Vortragsreihe in der VHS Lübeck: Wohnen!

Wohnen in Lübeck.

Spätestens seit in 2015 Tausende neuer Mitbürger zu uns gekommen sind, steht das Thema Wohnungsbau wieder im Focus der Aufmerksamkeit.

Dabei geht es nicht nur um quantitativen Zuwachs, es geht vor allem auch darum, den immer individueller werdenden Vorstellungen von Wohnen gerecht zu werden. In drei
Vorträgen werden Lübecker Architekten dazu Antworten auf sehr unterschiedliche Aufgaben des aktuellen Wohnungsbaus in Lübeck geben.

Zum Auftakt der Reihe wird Klaus Petersen, der als langjähriger Organisator der Vortragsreihe diese Aufgabe nun weitergibt, in einem mit „Kontext.“ betitelten Vortrag durch die Welt der Architektur seines Büros führen.

Kontext.
Klaus-H. Petersen,
Architekt BDA und Stadtplaner DASL
ppp architekten + stadtplaner, Lübeck
Dienstag, 14.03.2017
Beginn: 19.30 Uhr


Vortrag in der VHS Lübeck: Leben Wohnen Lernen.

leben wohnen lernen
Die Geschichte dahinter und der Weg dahin.


Rainer Sippel und Georg Feyerabend,
Architekten BDA
kfs ARCHITEKTEN BDA FEYERABEND
SIPPEL GESELLSCHAFT mbB, Lübeck

Dienstag, 04.04.2017
Beginn: 19.30 Uhr


Vortrag in der VHS Lübeck: Wohnen lernen - der Wohnraum als gewordenes Stück des Menschen selbst.

Wohnen lernen -
der Wohnraum als gewordenes Stück des Menschen selbst.

Tobias Mißfeldt, Architekt BDA
Mißfeldt Krass Architekten BDA, Lübeck

Dienstag, 02.05.2017
Beginn: 19.30 Uhr


Vortrag in der VHS Lübeck: Alle Wohnen.

© bildraum.com
© bildraum.com

Alle wohnen.


Norbert Hochgürtel, Architekt
Heske Hochgürtel Lohse Architekten, Lübeck

Dienstag, 23.05.2017
Beginn: 19.30 Uhr

Die Vorträge des ArchitekturForumLübeck in der VHS Lübeck sind anerkannte Fortbildungsveranstaltungen der Architektenkammer Schleswig-Holstein.


Deutschen Stiftung Denkmalschutz: “Historische Hafenanlagen und deren Revitalisierung”

Das Ortskuratorium Lübeck der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
 lädt zu seiner nächsten Vortragsveranstaltung ein:

 

“Historische Hafenanlagen und deren Revitalisierung”

am Dienstag, den 7. Februar 2017, um 19.30 Uhr

im Großen Saal der Gemeinnützigen,
Königstr. 5, 23552 Lübeck

Referent: Axel Föhl

 

Herr Axel Föhl, von 1974 bis 2012 wissenschaftlicher Referent im Landesamt für Denkmalpflege Rheinland, von 1991 bis 2009 Sprecher der Arbeitsgruppe Industriedenkmalpflege der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland sowie UNESCO-Consultant für das Industrielle Welterbe, wird über folgendes Thema sprechen:

 

Unter dem Druck spekulativer Interessen unterliegen zentrumsnahe historische Hafenanlagen als geschlossene Ensembles weltweit drastischen Veränderungen. Diesen baulichen Gefügen aus Architektur- und Wasserkomponenten kommt jedoch ein hoher denkmalpflegerischer Stellenwert zu. Ihr langfristiger Erhalt ist weitgehend davon abhängig, sie erhaltungskompatiblen Nutzungen zuzuführen. Mit Blick auf die Nördliche Wallhalbinsel möchte der Vortrag hierfür europaweit gelungene Beispiele und Konzepte aufzeigen und das Verständnis für den kultur- und wirtschaftsgeschichtlich bedeutenden Wert dieser Anlagen wecken.


Neujahrsempfang 2017

Neujahrsempfang 2017.
Das ArchitekturForumLübeck lädt seine Mitglieder herzlich zum Neujahrsempfang 2017 ein!

 

Die Veranstaltung findet statt:


am Dienstag, 24.1.2017, 19:30 Uhr
im Hotel an der Marienkirche.

Wir konnten zu dieser Veranstaltung Herrn Schröder von der Stadtplanung und Herrn Reinhart seitens der Denkmalpflege gewinnen, uns über die Geschichte und den Stand der Planungen für das Schlachthofgelände zu berichten.

Im Anschluss gibt es ein kleines Catering und Getränke.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.


Der Internationale Stil.

Vortrag Prof. Dr. Falk Jäger im Dielenhaus, Lübeck


Das ArchitekturForumLübeck lädt ein, zum zweiten Vortrag von Falk Jäger:

 

Wir freuen uns, nach dem spannenden Vortrag "Learning from Las Vegas" wieder einen Vortrag zur Baugeschichte präsentieren zu können:

 

Falk Jäger

Der Internationale Stil

Datum: Dienstag, 8.11.2016

Ort: Lübecker Dielenhaus, Fleischhauerstraße 79

 

Zur Person des Referenten:

Falk Jäger ist Autor, Architekturkritiker und Architekturhistoriker und hat für sein Wirken bereits mehrere Preise erhalten, zuletzt den vom Verband der Deutschen Architekten- und Ingenieurvereine vergebenen DAI Literaturpreis.

 

Wir freuen uns auf viele Besucher!

 

Download
Einladungskarte FSB Der Internationale S
Adobe Acrobat Dokument 885.5 KB

ArchitekturSommer 2016, Teil 2

DasArchitekturForumLübeck e.V. lädt  zum zweiten Teil desArchitekturSommer 2016 ein.

STADTWÄRTS: Entwicklung der mittleren Wallhalbinsel

In Kooperation mit der Fachhochschule Lübeck ist ein teiloffener Workshop vorgesehen, an dem sich Studenten der Fachhochschule Lübeck und der Ukrainischen Hochschule Czernowitz beteiligen.

Das Programm:
Ab Samstag, den 8.10.2016, 15.00 Uhr
Treffpunkt: An der Untertrave 63

EINFÜHRUNG ZUM THEMA 
(Prof. Schwartze und Prof. Laleik)

RUNDGANG ÜBER DIE MITTLERE WALLHALBINSEL 
(Führung: Klaus Brendle)

Etwa 18:00 Uhr: Ausklang mit Getränken

Am Dienstag beginnen die Studenten mit Ihren Arbeiten.

Dienstag 11.10. und Mittwoch, 12.10. besteht jeweils zwischen 16:00 und 18:00 Uhr die Möglichkeit, sich mit den einzelnen Studentengruppen auszutauschen.
Ort: An der Untertrave 63

Abends findet in der Volkshochschule Lübeck der erste Vortrag in der neuen Reihe "Verkehr und Stadtraum" statt:

Dienstag, 11.10.2016, 19:30
Ort: VHS, Hüxstraße
Vortragender: Dipl.-Ing. Thomas Dienberg
Dezernent für Planen, Bauen und Umwelt in Göttingen:
WEM GEHÖRT DIE STRASSE?
Überlegungen zur Funktion und Gestaltung des öffentlichen Raums


ABSCHLUSSVERANSTALTUNG
Donnerstag, 19:00 Uhr
Ort: An der Untertrave 63
Öffentliche Vorstellung der Arbeitsergebnisse
mit anschließender Diskussion, kleinen Drinks und Snacks.

Wir freuen uns auf Ihre gewohnt rege Beteiligung!

Die neue VHS Reihe des ArchitekturForumLübeck e.V.

in der Volkshochschule Lübeck: Verkehr und Stadtraum!

Download
Faltblatt VHS Reihe 2 / 2016
VHS-02-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

09 / 2016 Park(ing) Day, Lübeck

ArchitekturSommer 2016 -

Teil 1 – Aktion zum internationalen „Park(ing) Day“

 

Der ArchitekturSommer 2016 wird in diesem Jahr zweiteilig sein:

Er besteht aus einer Aktion zum Internationalen Park(ing) Day sowie einem mit der Fachhochschule gemeinsam veranstalteten Workshop zum Thema Entwicklung der Mittleren Wallhalbinsel (8. – 13.10. 2016). Zu Letzterem ergeht eine gesonderte Einladung.

Wie bei unserer Mitgliederversammlung mitgeteilt, setzen wir in diesem Jahr unseren Schwerpunkt auf das Thema Nutzung der öffentlichen Räume in der Innenstadt mit der Zielrichtung, die dazu anstehende Diskussion durch verschiedene Aktionen zu beleben.

Wir ergreifen dazu die Gelegenheit, uns mit einer Aktion im öffentlichen Raum am

Internationalen Park(ing) Day zu beteiligen. An diesem Tag transformieren in der ganzen

Welt interessierte Bürgerinnen und Bürger Parkplätze im öffentlichen Raum für eine kurze Zeit in öffentlich nutzbare Parkflächen (www. parkingday.org).

 

Wir haben uns dazu drei Flächen in der Innenstadt ausgesucht, die wir zum Park(ing) Day

nicht nur umgestalten, sondern auch aktiv bespielen wollen!

 

Programm.

 

Freitag, 16.9.2016

16:00 Uhr Große Burgstraße 44/46

Begrüßung / Erläuterung

 

Anschließend: Musik mit der Desmond Garcia One Man Band

 

17:00 Uhr Beckergrube 25/29

Poetry Slam mit Maria Viktoria, einer 18 jährigen Lübecker Poetry-Slammerin

 

18:00 Uhr Mühlenstraße 64/66

Lesung mit Teja Trüper

 

18:30 Mühlenstraße 66

Anika Slawski: Vorstellung Masterarbeit über Gestaltungsmöglichkeiten der Beckergrube

 

Anschließend: Diskussion

 

Ausklang, wie gewohnt, mit Getränken und kleinen Speisen.

 

Wie aus dem für einen ArchitekturSommer ungewöhnlichen Programm zu ersehen ist, geht

es uns bei unserer Aktion nicht darum, der Öffentlichkeit zu zeigen, wie man es machen

sollte, sondern darum, was möglich wäre, wenn man anfängt, anders zu denken!

 

Das ArchitekturForumLübeck e.V. freut sich über spontane Teilnahme!

 

Download
Einladung zum ArchitekturSommer 2016, Teil 1
160916-Einladung ArchitekturSommer I.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.3 KB
Download
Park(ing) Day Lübeck, Flyer
ParkingDay Lu?beck 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.9 KB

06 / 2016 Besichtigung Fraunhofer-Einrichtung, Standort Lübeck

© Fraunhofer-Einrichtung, Lübeck
© Fraunhofer-Einrichtung, Lübeck

Der BDA Lübeck und das ArchitekturForumLübeck e.V. laden im Rahmen der Reihe
Architektur vor Ort zur Besichtigung des Neubaus der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie in den Hochschulstadtteil ein. Der wissenschaftliche Leiter der Einrichtung, Professor Dr. Charlie Kruse (angefragt) und der projektleitende Architekt Alexander Buchhofer vom Berliner Büro Thomas Müller Ivan Reimann werden uns führen.

Datum / Uhrzeit: 16.6.2016, 18.00 Uhr (ab 17.45 Uhr Einlass)
Ort: Mönkhofer Weg 239a, 23562 Lübeck

Im Internet ist eine Broschüre der Architekten mit Erläuterungen zum Neubau und zur Geschichte der Fraunhofer Einrichtung herunterladbar.


06 / 2016 Tag der Architektur . . . auch in Lübeck!

© Tag der Architektur 2016
© Tag der Architektur 2016

Der Tag der Architektur 2016 findet wie alle Jahre wieder am letzten Juniwochenende in allen Bundesländern statt. Eine Ausnahme macht die Architektenkammer Schleswig-Holstein, die den Tag bereits am 11. und 12. Juni begeht!

Auch in Lübeck gibt es somit neun, von einer Jury ausgewählte, Projekte zu bestaunen.
Das Programm zum Tag der Architektur finden Sie hier!

 

Eine schön gestaltete und hilfreiche App mit allen Orten und Terminen gibt es für Nutzer eines entsprechenden Smartphones hier!


06 / 2016 Lübeck plant und baut . . .

 Lübeck plant und baut -
Vorbereitende Untersuchungen mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept Lübeck "Altstadt",

 

unter diesem Titel lädt die Hansestadt Lübeck die Bürgerinnen und Bürger der südlichen Hälfte der Altstadtinsel zum Mitmachen ein!

 

Um sog. Städtebauförderungsmittel zu erhalten und diese im Quartier einsetzen zu können, sind vorbereitende Untersuchungen erforderlich - Ziel ist ein integriertes städtebauliches Konzept.

Vor dem Hintergrund der Themen dieses Frühjahrs aus Parken, Verkehr und öffentlichem Raum, kann man bürgerliches Engagement hier nur empfehlen!

 

Am Samstag, den 21. Mai 2016 ab 10.00 Uhr im Rathaus!

Download
Einladung der Hansestadt Lübeck
Einladung Infoveranstaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 842.2 KB

05 / 2016 Turnus: Gollan auf der Roddenkoppel, Lübeck

Volker Schmidt und Thilo Gollan führen durch die Hallen auf der Roddenkoppel, Foto J. Simonsen
Volker Schmidt und Thilo Gollan führen durch die Hallen auf der Roddenkoppel, Foto J. Simonsen

Das ArchitekturForumLübeck e.v. lädt alle Mitglieder ein, zur Besichtigung des Gollan-Geländes auf der Roddenkoppel. Die Firma Gollan wird uns freundlicherweise Ihre aktuelle, sowie die schon umgesetzte Planung für ihren Teil der Roddenkoppel vorstellen.

Im Anschluss freuen wir uns wie immer auf eine rege Diskussion.

 

Termin: Dienstag, 24.5.2016

Beginn: 19:30 Uhr

Treffpunkt: Spitzbunker auf der Roddenkoppel, Einsiedelstraße 6, 23554 Lübeck

 

Download
Einladung zur Turnusveranstaltung im Mai 2016 bei Gollan, Lübeck
160524-Einladung Turnus Gollan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.5 KB

05 / 2016 ArchitekturForumLübeck e.V. Arbeitskreis "Verkehr und . . ." 2

Passend zum Thema Verkehr: Hanse Kultur Festival mit autofreier Altstadt Nord, Foto N. Hochgürtel
Passend zum Thema Verkehr: Hanse Kultur Festival mit autofreier Altstadt Nord, Foto N. Hochgürtel

Der Arbeitskreis Verkehr und öffentlicher Raum freute sich am 05. Mai 2016 über die erste Resonanz. Nun soll es mit einem weiteren Treffen voran gehen!

Termin: Mittwoch, 25. Mai 2016, 18:30 Uhr
Ort: ArchitekturForumLübeck e.V., Mühlenstraße 66, 23552 Lübeck

 

Eine lebhafte Debatte zum Thema verkehrsberuhigte Altstadt finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite!


05 / 2016 Ausstellungsbesuch WBW Priwall Waterfront, Sonderbauten 2 - 4

Priwallhafen, © Priwall Waterfront
Priwallhafen, © Priwall Waterfront

Am Donnerstag, 12. Mai tagt das Preisgericht zum Wettbewerb Priwall Waterfront, Sonderbauten 2 - 4.

Der Auslober, die Planet Haus Gruppe und die Bauverwaltung geben uns Gelegenheit, an der direkt im Anschluss an die Entscheidung stattfindenden Preisverleihung teilzunehmen und die Arbeiten zu diskutieren.

Norbert Hochgürtel wird als Preisrichter durch die Ausstellung der Arbeiten führen. Vertreter der teilnehmenden Büros sind anwesend und stehen für eine Diskussion zur Verfügung.

 

Die Preisverleihung findet statt: Donnerstag, den 12.05. um 18:30 Uhr

Ort: Halle 2, Am Priwallhafen 10, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

 

Hinweis: Die Zufahrt zur Halle 2 erfolgt über die Straße "Am Priwallhafen" - dort sollten Sie auch Ihr Auto parken, da die Zufahrt bis direkt vor die Halle baustellentechnisch nicht gewährleistet werden kann. Von dort gibt es einen abgezäunten Fußweg zu Halle.


05 / 2016 ArchitekturForumLübeck e.V. startet Arbeitskreis "Verkehr und . . ."

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen rund um die Themen Koberg, Parkhaus Wehdehof und innerstädtische Mobilität, lädt das ArchitekturForumLübeck e.V. am Mittwoche, den 11. Mai 2016 zur konstituierenden Sitzung des Arbeitskreises "Öffentlicher Raum und Verkehr" ein.

Alle Mitglieder und Bürgerinnen und Bürger sind herzliche eingeladen, gemeinsam nach Formen der Kommunikation zum Thema und Fragen und Antworten rund um Verkehr und Raum auf der Altstadtinsel zu suchen!

 

Termin: 05.11.2016, 18.00 Uhr

Ort: ArchitekturForumLübeck e.V., Mühlenstraße 66, 23552 Lübeck


04 / 2016 ArchitekturForumLübeck e.V. auf Facebook

ArchitekturForum Lübeck e.V. auf Facebook

Ab sofort bietet das ArchitekturForumLübeck e.V. über die eigene Internetpräsenz auch eine Facebook-Seite an. Für Baukultur- und an der Arbeit des Forums Interessierte entsteht so die Möglichkeit zur Äußerung und zum Dialog auf Grundlage der Beiträge aus dem Forum.

 


04 / 2016 Jahresvollversammlung 2016

TGP Landschaftsarchitekten, Perspektive Drehbrückenplatz
TGP Landschaftsarchitekten, Perspektive Drehbrückenplatz

Das ArchitekturForumLübeck e.V. lädt zur diesjährigen Jahresvollversammlung ein.

 

Auch wenn 2016 im ArchitekturForumLübeck e.V. kein Wahljahr ist, gibt es doch ein interessantes Programm: Der Landschaftsarchitekt Tonio Trüper von TGP Landschaftsarchitekten, Lübeck, berichtet über die Planung entlang der Untertrave am westlichen Altstadtrand. Der ArchitekturSommer steht vor der Tür und freut sich noch über zahlreiche Unterstützer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

 

Termin: Dienstag, 26.04.2016, Beginn: 18:30 Uhr

Ort: Hotel an der Marienkirche, Schüsselbuden 4, 23552 Lübeck

 

Alle Mitglieder sind herzlichen eingeladen, um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

 

Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte der Einladung!

Download
Einladung zur Jahresvollversammlung 2016
16-04-26 afl einladung jahresvollversamm
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

04 / 2016 Nördliche Wallhalbinsel Lübeck

ArchitekturSommer 2015, Lübeck: Neue Ufer
ArchitekturSommer 2015, Lübeck: Neue Ufer

Offener Brief des ArchitekturForumLübeck e.V. zur weiteren Entwicklung der

Nördlichen Wallhalbinsel in Lübeck.

 

Obwohl mit den vergangenen Entscheidungen zur Entwicklung der Nördlichen Wallhalbinsel der Bau- und Planungskultur in Bezug auf Verlässlichkeit und Vertrauen kein Dienst erwiesen wurde, gebührt
dem Konzept der Projektinitiative Hafenschuppen Anerkennung für das in fast gemeinnütziger Weise
erstellte, letztendlich tragfähige Entwicklungskonzept.
Im Interesse des Standortes und der zukünftigen Entwicklung können und dürfen in der Vergangenheit entstandene Missstimmungen nicht Maßstab für die Gestaltung des kommenden Prozesses sein.

 

... lesen Sie den gesamten offenen Brief in der Anlage!

 

Download
Offener Brief des ArchitekturForumLübeck e.V. zur Nördlichen Wallhalbinsel
16-04-22 AFL Offener Brief Noerdliche Wa
Adobe Acrobat Dokument 104.3 KB

04 / 2016 Koberg, Lübeck

Stein des Anstoßes: Koberg mit Gelenkbus und Radfahrer.
Stein des Anstoßes: Koberg mit Gelenkbus und Radfahrer.

Offener Brief des ArchitekturForumLübeck e.V. zu den Plänen der Hansestadt Lübeck das Kopfsteinplfaster des Kobergs durch Asphalt zu ersetzen.

 

Mit Erschrecken nimmt das ArchitekturForumLübeck das Wiederauferstehen längst
totgeglaubter Geister zu Kenntnis: Da wackeln auf dem Koberg handwerklich schlecht verlegte
Pflastersteine, weil sie dem Befahren mit LKWs und Gelenkbussen nicht gewachsen sind,
und Fachleute und Politiker reagieren mit den Rezepten der 50er und 60er Jahre: Damit der
Verkehr ungestörter fließen kann, werden Steine durch Asphalt ersetzt.


Der Platz, immer noch einer der schönsten Platzanlagen Nordeuropas, wird zur Pflasterinsel
im Asphalt. Sieht man nicht, dass das Drama des Kobergs nicht die Qualität seiner
Überfahrbarkeit, sondern die fehlende Nutzung ist? Und dass die Nutzbarkeit des Platzes
nicht verbessert wird, wenn der Verkehr ungestörter hinüberfließen kann? Oder soll es
heißen: Wenn der Platz eh schon nicht genutzt wird, dann soll er wenigstens gut befahrbar
sein? Wo bleibt das Bewusstsein für den Wert des öffentlichen Raums im Welterbe?

 

... lesen Sie den gesamten offenen Brief in der Anlage!

 

Download
Offener Brief des ArchitekturForumLübeck e.V. zum Koberg, Lübeck
16-04-21 ALF offener Brief Koberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.5 KB

04 / 2016 ArchitekturFilm im Koki!

Häuser für Menschen, Szenenbild
Häuser für Menschen, Szenenbild

Das ArchitekturForumLübeck e.V. zeigt am Donnerstag, den 14.04.2016 in Kooperation mit dem Landesverband Schleswig-Holstein und der der Regionalgruppe Lübeck des BDA im Kommunalen Kino Lübeck den Film:

"Häuser für Menschen - Humaner Wohnungsbau in Österreich"
Regie: Reinhardt Seiß, Österreich 2013

Termin: Donnerstag, 14.04.2016, Beginn: 18:00 Uhr

Ort: KoKi, Kommunales Kino Lübeck, Mengstraße 35, 23552 Lübeck

 
Wir würden uns über Ihre Teilnahme an diesem interessanten Abend freuen!


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung!

Download
Einladung zum ArchitekturFilm "Häuser für Menschen"!
04_Einladung _Filmvorfuehrung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.8 KB

Architektur im Norden

Bis ins 20. Jahrhundert hinein war es leicht erkennbar, welchem Land, welcher Gegend ein Gebäude zuzuordnen ist. Insbesondere historische Häuser in ländlichen Regionen waren geprägt von funktionalen Anforderungen, klimatischen Bedingungen, örtlicher Verfügbarkeit des Baumaterials und Handwerkskunst, die ihnen eine unverwechselbare Identität gegeben haben. Diese Einflussgrößen auf die Architektur haben sich stark verändert oder sind teilweise ganz entfallen.
Gibt es trotzdem im heutigen Bauen so etwas wie eine moderne Regionalität, in der sich die soziokulturelle Eigenart einer Gegend wiederspiegelt? Mit der Vortragsreihe „Architektur im Norden“ stellen vier norddeutsche ArchitektInnen unterschiedliche Positionen zum regionalen Bauen vor.


Konzeptionen

 

Marie-Luise und Peter Zastrow, Architekten und Stadtplaner
Zastrow + Zastrow
Stadtplaner + Architekten, Kiel

Dienstag, 16.02.2016
Beginn: 19.30 Uhr


Material im Dialog

Jörg Steinwender, Architekt
STEINWENDER ARCHITEKTEN, Heide

Dienstag, 08.03.2016
Beginn: 19.30 Uhr


Nordstädte

Moritz Schneider, Architekt und Stadtplaner
APB. Architekten BDA, Hamburg

Dienstag, 12.04.2016
Beginn: 19.30 Uhr


Tradition und Fortschritt

Björn Bergfeld, Architekt
bbp : architekten bda, Kiel  

Dienstag, 03.05.2016
Beginn: 19.30 Uhr